Beton-Hubböden / Betonwände

Ein Beton-Hubboden hat eine Lebensdauer von 40 - 60 Jahren.

Betonböden benötigen einen Antrieb für die monolithische Bodenplatte,
angetrieben durch 1 − 4 hydraulische Stempel, mit Schwimmbadwasser tauglicher Hydraulikanlage.

Öffentliche Schwimmbäder benötigen Anlagen mit einer langen Lebensdauer bei geringen Wartungs- und Reparaturkosten.
Diese Anforderungen werden am besten von Betonhubböden erfüllt.

Der Betonboden hat eine enorme Stabilität und es sind keine offenen Flächen für Sedimentalablagerung vorhanden.

Der Widerstand in Bezug auf Schwingungen durch Belastungen und sein Eigengewicht ist erheblich höher als bei Leichtbauböden.
Damit wird es möglich, die Bodenplatte hoch zu belasten, so z. B. auch für Tanz- und Präsentationsveranstaltungen.
Dieses ist mit hunderten von Gästen bereits mehrfach praktiziert worden.


Bitte teilen Sie uns Ihre baulichen Möglichkeiten sowie Ihre persönlichen Wünsche mit und wir erarbeiten gerne unsere individuellen Vorschläge!

 
zurück zur Auswahl